Malediven - Meedhupparu

Reif für die Insel

Vom 18. November bis 3. Dezember 2004 ging es mal wieder in die weite Ferne. Auch diesmal buchten wir wieder über unsere Reisebüroseite eine Reise von Neckermann, diesmal auf den Malediven. Unser Ziel sollte eigentlich Embudu sein, doch leider haben wir uns das wohl zu spät überlegt - ausgebucht. Also wählten wir Meedhupparu und wurden nicht enttäuscht.

Wir durften wieder einmal vom Flughafen Hannover abheben. Leider gehen von hier keine Direktflüge nach Male, deshalb ging es zuerst mit der Lufthansa nach München und von dort mit Condor weiter nach Male. Ein bekanntermaßen komfortabler Sitzabstand, gutes Essen, eine freundliche Kabinenbesatzung und die Tatsache, daß die Maschine nicht voll war, ließen uns die ca. 9 Stunden Flug ganz gut überstehen.

Angekommen in Male ging es nach kurzer Wartezeit mit einem klimatisierten Kleinbus quer über die Start- und Landebahn zu den Wassertaxis. Auch hier noch eine kleine Wartezeit und ab ging es in einer gut gefüllten Maschine mit Höllenlärm auf zur 130 km entfernten Insel Meedhupparu im Raa Atoll. Wer lärmempfindlich ist, sollte sich vor dem Abflug ein paar kostenlose Ohrstöpsel nehmen, denn es ist sehr laut. Die Kliamanlage ist ein Propeller, aber den barfuß fliegenden Piloten geht es nicht besser als den Passagieren. Leider wurde nicht alles Gepäck mitgenommen, da es nicht rein paßte.

Nach ca. 45 Minuten Flugzeit legte das Wassertaxi am Steg von Meedhupparu an. Als erstes ging es zur Rezeption, wo wir mit einem eisgekühltem Tuch und einem Erfrischungsdrink begrüßt wurden. Nach dem Mittagessen wurden dann die Zimmerschlüssel verteilt und in Englisch eine kleine Einführung über die Insel gegeben.

Wir hatten am Abend vor dem Abflug per Mail angefragt, ob wir nicht einen der Bungalow im Nordwestteil der Insel bekommen könnten. Am nächsten Morgen war eine Antwort da, daß man es versuchen wird und wir haben auch tatsächlich einen der gewünschten Bungalows bekommen.

Eine unserer Taschen ist mit dem ersten Flieger mitgekommen, auf die andere mußten wir lange warten. Selbst als aus dem Nachmittagsflieger alle Taschen verteilt waren, war unsere noch immer nicht da. Erst eine längere Suche vor anderen Bungalows lieferte uns den Erfolg. Nach dem Abendbrot hatte ich endlich u.a auch meine heißersehnten Badesachen wieder.

Da will ich auch hin, laß mich buchen!

Meedhupparu
Startseite
Die
Insel
Die
Bungalows
Der
Strand
Alles
inklusive
Das
Hausriff

Letzte Aktualisierung am 19.10.2006, Wolfgang Kölbel 2005