Alle Wege führen nach Rom, sagt ein Sprichwort und alle Jakobswege führen nach Santiago de Compostela, meint man.

Aber da gibt es noch den Camino a Fisterra. Dieser beginnt in Santiago de Compostella und endet in Finisterre oder Muxia, je nachdem, welche Route man wählt. Er wurde laut Überlieferungen und wird auch heute noch häufig im Anschluss an den eigentlichen Camino gegangen. Ich wüsste aber nichts, was dagegen spricht, nur diesen Camino zu gehen. Es wartet am Ende zwar keine Compostella auf Dich, aber sowohl in Muxia als auch in Finisterre gibt es gegen Vorlage des Pilgerpasses mit den notwendigen Stempeln eine hübsche Bestätigungsurkunde über das Pilgern.